Von Klein auf werden wir durch die an uns gerichteten Erwartungen geprägt! „Verkleidet“ als Orientierung in und für eine Welt, die uns als Kind noch sehr fremd ist und hinterfragt werden möchte, erschließt sich das Ausmaß sozial-gesellschaftlicher Erwartungen erst im späteren Alter und Reifungsprozess. Erwartung(s) – beeinflusst Haltung! Um so bedeutsamer ist die Entwicklung eines gesunden Maßes an Erwartungshaltung, sich selbst und seinen Mitmenschen gegenüber, um ihre förderlichen Anteile selbstbestimmt zu aktivieren.

Im Rahmen des Seminars thematisieren wir die Bedeutung von Erwartungshaltung und machen uns das Wesen und die Auswirkungen dieses Prozesses bewusst. Anhand zwei praktischer Übungen werden Sie in die Lage versetzt, Brandmalerei als gezielte Methode und Kompetenzfördermittel in Ihrer pädagogisch- psychologischen Arbeit einzusetzen. 

Ziel:

Die Teilnahme an diesem Seminar befähigt Sie dazu das Kunsthandwerk der Brandmalerei als zielgerichtetes Medium zur persönlichen Weiterentwicklung einzusetzen. Zudem erlernen Sie, konkrete Brandmal- Angebote für die Aufdeckung eigener und fremder Erwartungshaltungen zu erstellen, welche sich auf die Stärkung des eigenen ICHs Ihrer Schützlinge und Klienten beziehen.